Segelwelt.at

Seascape Termine

Sa. 28. Aug. 2021 - So. 29. Aug. 2021
MonoCup - Val Navtika Cup
Izola, Slowenien
Fr. 17. Sep. 2021 - So. 19. Sep. 2021
Silverrudder - Svendborg - Dänemark
Svendborg Dänemark
Fr. 15. Okt. 2021 - So. 17. Okt. 2021
MonoCup - Seascape Cup Gardasee
Torbole, Gardasee, Italien
zählt zum Central European Cup
Fr. 12. Nov. 2021 - So. 14. Nov. 2021
Jabuka
Tribunj, Kroatien
Sa. 04. Dez. 2021 - Sa. 04. Dez. 2021
Seascape / Beneteau First Party
Ljubljana / Slowenien

Seascape

Beneteau First / Seascape 27

Entdecken Sie die Freude am mühelosen Segeln im zweistelligen Geschwindigkeitsbereich!

Die Beneteau First / Seascape 27 segelt schnell, sicher und einfach und tourentauglich. All diese Eigenschaften machen sie zu einem universell einsetzbaren Boot, welches seglerisch viel Spaß bereitet und sowohl für den harten (Offshore-)Regattaeinsatz als auch für den entspannten Familientörn gerüstet ist.
Dank des modernen Riggs ist die Beneteau First / Seascape 27 auch mit kleiner Crew oder auch einhand gut beherrschbar.
Auf tiefen Kursen sorgt der bis zu 80 m2 große Gennaker für mächtig Vortrieb und ermöglicht entspanntes Gleiten bereits ab 3-4 Beaufort. Die Doppelruderanlage verhindert dabei die Tendenz zum Strömungsabriss und zum Sonnenschuss.

Hinter der Vorschiffskoje bietet ein kleiner Nassraum Platz für ein WC oder sonstige Ausrüstung, und im Salon und im Vorschiff sind Taschen als Stauraum für persönliche Utensilien angebracht. Weiterer Stauraum findet sich unter den beiden Salonkojen sowie eine Kühlbox unter der letzten Stufe der Niedergangstreppe.


Beneteau First / Seascape 27

Die Beneteau First 27 ist ein moderner Gleiter für garantiertes Fahrvergnügen und der ideale Begleiter bei Familienausflügen, Tagestouren oder für Clubregatten.
Der kleine Kreuzer bietet Platz für bis zu sechs Personen.
Im Vergleich zur sportlicheren SE Version ist das Standardmodell mit einem Fixkiel, Alurigg, Innenbordmotor und 2 Sitzbänken im Cockpit ausgestattet

Beneteau First / Seascape 27 SE

Die Beneteau First 27 SE ist die sportliche Cruiser-Racer Verssion mit Carbonrigg, mehr Seglfläche und Schwenkkiel.
In ihren Genen steckt Know-How von Class Mini 6.50 und Class 40 Booten.

Dank des modernen Riggs ist die Beneteau First / Seascape 27 auch mit kleiner Crew oder auch einhand gut beherrschbar. Ein bis auf 1,95 m Tiefe schwenkbarer Kiel mit seinen 580 kg Ballast sorgt für ein hohes aufrichtendes Moment und der flache Rumpf mit seinen Chines für hohe Formstabilität.


Preise:
Beneteau First / Seascape 27: ab € 79.920.- inkl. Ust.
Beneteau First / Seascape 27 SE: ab € 81.000.- inkl. Ust.

Preis- und Zubehörliste auf Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Technische Merkmale:

  First 27 First 27 SE
LüA 7,99 m
Breite 2,45 m

Tiefgang
(Schwenkkiel)

1,70 m min. 0,95 m
max. 2 m
Verdrängung 1700 kg 1400 kg
Ballast 610 kg 600 kg
Großsegel 20 m2
Dacron
26,20 m2
Laminat
Fock / Solent 17,3 m2
Dacron
19,5 m2
Laminat
Stagsegel - 12,3 m2
Top Gennaker 70 m2 80 m2
Fractional Gennaker  - 60 m2
Design Manuard YD
Konstruktion Vacuum Infusion
seascape 27 wire 163x300

Kleine Odyssee mit einer Beneteau First / Seascape 27

seascape odysseeein Reisebericht von Stefan Scherf

Segeln in Griechenland, genauer gesagt: im Ionischen Meer. Was gibt es Schöneres? Die Wege von Insel zu Insel sind kurz und die Inseln oft sehr unterschiedlich, das Netz der Freizeithäfen mit angeschlossenen Restaurants und Übernachtungsmöglichkeit ist dicht, Wetter und Winde sind meist freundlich, die Abwechslung von nautischen Meilen und Fernblick-Seehöhen könnte besser kaum sein, und dazu gibt es auch noch schöne Strände. Viele Freizeitsegler wie wir fliegen deshalb im Herbst nach Korfu und mieten dort ein 12 Meter langes Standardboot für sechs Personen mit komfortabler Inneneinrichtung.

Mit Sport hat dieses Segeln dann meist nicht viel zu tun. Muss es ja auch nicht. Auf solchen Gefährten ist man halbwegs autark und bequem möbliert unterwegs. Sie sind die Wohnmobile auf der marinen Autobahn, und die Charterfirmen bieten sie in den Häfen reihenweise an. Was die Handhabe angeht, sind sie bestenfalls Schulpferde auf dem Wasser: oft mit schlechten Segeln, abgenutzt, einfach zu bedienen, aber eben auch behäbig. Es fährt sich damit quasi nebenbei, gerne auch bei laufendem Bordmotor.…

Um den vollständigen Reisebericht zu lesen, folgen Sie bitte diesem Link.

 

seascape test

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.