Segelwelt.at

Informationsupdate Coronavirus 1.4.2020, 1400 Uhr

Aus gegebenen Anlass möchten wir unsere Kundinnen und Kunden über die Auswirkungen des Coronavirus auf unseren Geschäftsbetrieb und unsere Veranstaltungen informieren. Kurzinfo hier, längere Version in den News.

Segeltraining 16. bis 19. April 2020: Da die Einschränkungen in Österreich derzeit bis 13. April angesetzt sind und Slowenien derzeit kein Enddatum angiebt, bereiten wir uns vor, dieses Segeltraining stattfinden zu lassen. 

Neue Termine geben wir umgehend hier auf der Website bekannt sobald die Situation etwas übersichtlicher wird. Angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer informieren wir persönlich.

Segelwelt shop, Leinen-, Spleiß- und Riggwerkstatt: Bestellungen werden kurzfristig bearbeitet, verschickt bzw. kontaktfrei übergeben. Bestellen über den Online Shop, office@segelwelt.at oder telefonisch unter 02622 28074

Wir hoffen damit, zu den gemeinsamen Anstrengungen beizutragen, um die rasche Verbreitung des Virus einzudämmen und wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute!

Ihr Segelwelt Team

Volvo Ocean Race

Lissabon Panorama

First Stop: Lissabon

Lissabon ist als Host City für einen Stopover im Rahmen des Volvo Ocean Races bereits bekannt. Doch während die Stadt in den Ausgaben 2011-2012 und 2014-2015 jeweils nach der Transatlantiketappe zurück nach Europa als Zwischenstopp fungierte, steht die Stadt für die kommende Ausgabe 2017-2018 als erstes Etappenziel fest. Die Organisatoren entschieden, dass eine „Sprintetappe" von Alicante nach Lissabon ideal dafür geeignet ist die Herausforderung „Volvo Ocean Race" zu beginnen.
Lissabon gesellt sich damit zu den bereits bekanntgegebenen Host Cities Alicante (Start), Hong Kong, Auckland, Newport (Rhode Island), Cardiff, Göteborg und dem Ziel Den Haag. Weitere Städte als Zwischenstopp sollen in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden.

Neben der Funktion als erstes Etappenziel wird Lissabon noch eine zusätzliche wichtige Stellung für die kommende Ausgabe des Volvo Ocean Race einnehmen. Unmittelbar nach der Bekanntgabe eröffnete in der portugiesischen Hauptstadt ein neuer Boatyard, in dem ab Oktober bis ins Frühjahr 2017 die bestehende Flotte der Volvo Ocean 65 Boote ein umfangreiches Service und Upgrade erhalten wird.
Auch für die Teams bietet Lissabon damit einen idealen Standort für die Vorbereitung auf die kommende Ausgabe des Rennens rund um die Welt. Rund um Lissabon herrschen ideale Trainingsbedingungen für alle zu erwartenden Scenarien, vom Starkwind bis hin zu Leichtwind. Die zusätzlichen Möglichkeiten des Boatyards die Schiffe zu warten und zu optimieren wird sicherlich für das ein oder andere Team interessant sein.